Videoüberwachungs-Systeme für den Einbruchschutz nutzen – Tipps und Hinweise für den richtigen Einsatz

Videoüberwachungs-Systeme für den Einbruchschutz nutzen – Tipps und Hinweise für den richtigen Einsatz

Alle drei Minuten steigen Einbrecher in Deutschland in Häuser und Wohnungen ein, um Beute zu machen. Die polizeiliche Kriminalstatistik verzeichnete allein in 2015 167.140 Wohnungseinbrüche – Tendenz steigend. Kein Wunder, dass der Schutz und die Sicherheit von Einzelpersonen und Besitztümern in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen. Diese Tatsache allein ist für etliche Hausbesitzer Anlass genug, eine Überwachungskamera zu installieren. Denn mit Hilfe einer Einbruchschutz Videokamera stehen sie auf der sicheren Seite. Über Geräte wie PC, Tablet oder Smartphone können jederzeit Bewegungen im und rund um das Haus wahrgenommen werden, so dass im Ernstfall rechtzeitig reagiert werden kann. Auf diese Art und Weise kann das eigene Hab und Gut selbst während eines Urlaubs im Auge behalten werden, indem man sich mit dem eigenen Videosystem zu Hause verbindet. Doch nicht nur für Privatpersonen, gerade auch für Industriebetriebe sind Überwachungskameras eine sinnvolle Investition, um die eigene Ware vor Diebstählen zu schützen. Vor allem IP- oder Netzwerkkameras sind dabei aufgrund ihrer einfachen Nutzung und schnellen Anbringung beliebt. In diesem Zusammenhang muss allerdings auch die Tatsache erwähnt werden, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen mitunter sehr groß sind. Auch bei der Installation gibt es Einiges zu beachten, weshalb es grundsätzlich Sinn macht, einen Fachmann wie Einbruchschutz Jünger mit der Anbringung zu beauftragen.

Videoüberwachung für jedes Budget und jeden Anspruch

Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist ein großes Thema – und wird es aller Voraussicht nach wohl auch bleiben. Aus diesem Grund möchten immer mehr Menschen ihr Eigenheim durch eine Einbruchschutz Videokamera vor Eindringlingen schützen. Überwachungskameras sind jedoch auch eine gute Möglichkeit, um Kinder oder Haustiere aus der Ferne über einen Monitor zu beobachten. Im Großen und Ganzen lässt sich festhalten, dass Videoüberwachungssysteme für jedes Budget und jeden Anspruch eine Vielzahl maßgeschneiderter Möglichkeiten zum Schutz von Personen und Sachwerten bieten. Denn sie wirken nicht nur präventiv als Abschreckung potentieller Täter, sondern ermöglichen im Falle eines Einbruchs auch die rasche Lokalisierung der Bedrohung. Dadurch kann unmittelbar ein Notruf aufgegeben werden. Die detaillierten Aufzeichnungen helfen bei der Aufklärung, so dass die meisten Täter direkt identifiziert werden können. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Integration von Videoüberwachungskameras in Haussprechanlagen, so dass man nicht nur die Stimme des Klingelnden hören, sondern sich darüber hinaus auch ein Bild von ihm machen kann. Diese Anlagen lassen sich auch gut in ein Smart Home System einfügen. Bei Bedarf leiten sie die gesammelten Informationen sogar an mobile Endgeräte wie Tablets oder Smartphones weiter. Auf diese Art und Weise ist größtmögliche Sicherheit gewährleistet.

Praktische und unkomplizierte Kameras

Videoüberwachungskameras, das lässt sich zweifelsfrei sagen, sind eine gute Investition für eine Vielzahl von Einsatzbereichen, denn sie eignen sich für die Anbringung sowohl innen als auch außen. Zu beachten gilt in diesem Zusammenhang, dass nur das eigene Eigentum überwacht werden darf – von einer Anbringung beispielsweise in Bürogebäuden ist also dringend abzuraten. Wer sich an diese Einschränkungen hält, findet im Fachhandel eine Vielzahl von Geräten mit unterschiedlichen Eigenschaften – so beispielsweise Nachtsicht oder Wetterfestigkeit. Sind die Videoüberwachungskameras erst einmal installiert, ist die Bedienung in aller Regel ausgesprochen bequem und intuitiv. Ergo bietet eine Videoüberwachungskamera praktische und unkomplizierte Schutz- und Beobachtungsmöglichkeiten. Und auch teuer muss sie nicht sein: Denn die Preise sind in den letzten Jahren so stark gesunken, dass sich mittlerweile beinahe jeder diesen einzigartigen Schutz leisten kann. Auch die Anbringung ist einfacher geworden.

Unterschiede bei Preis, Design und Ausstattung

Was die Geräte selbst angeht, so gibt es mitunter große Unterschiede, was den Preis, das Design und die Ausstattung betrifft. Besonders praktisch sind Videoüberwachungskameras mit Mikrofon, Nachtsichtfunktion und Bewegungssensor. Manche Geräte legen die gesammelten Daten lokal auf Speicherkarten ab, wieder andere nutzen die Cloud des Anbieters für die Datensammlung. Der größte Vorteil des lokalen Speichers ist die Tatsache, dass keine Internetverbindung notwendig ist, was die Installation erleichtert. Auf der anderen Seite sind die Aufnahmen aber auch verloren, wenn sie in die Hände eines Einbrechers geraten.

Internetfunktion ist ein Vorteil

Der wesentliche Vorteil einer Internetverbindung ist, dass die Daten beziehungsweise Aufnahmen an einem sicheren Ort gespeichert werden, auf den auch andere Geräte zugreifen können – so beispielsweise über eine Smart Home Anlage. Auf diese Art und Weise lassen sich die Bilder mehrerer Kameras zentral von einem Ort wie etwa einem Tablet oder einem Smartphone aus überwachen.

Vom Mikrofon bis hin zum Bewegungssensor

Videoüberwachungssysteme helfen Ihnen nicht nur, wenn tatsächlich bei Ihnen eingebrochen wird, sondern eignen sich auch als vorbeugende Maßnahme oder zur Aufklärung von Straftaten. So werden potenzielle Täter von Videoüberwachungskameras abgeschreckt, noch ehe sich tatsächlich ein Delikt ereignet. Mit den Bildern Ihrer Videoüberwachungskameras behalten Sie auch in kritischen Situationen jederzeit die Übersicht, so dass Sie eingreifen und den Einsatz von Sicherheitskräften wie der Polizei koordinieren können. Videoüberwachungskameras eignen sich sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich.

Für größere Grundstücke sind meist sind mehrere Videoüberwachungskameras sinnvoll

Abhängig von der Größe des Bereichs, der überwacht werden soll, sollte die Sicherung Ihres Grundstücks mit mehr als einem Gerät erfolgen. Die Übertragung per WLAN erleichtert die Anbringung, weil das lästige Kabelverlegen entfällt. Zu Stromversorgung der Videoüberwachungskameras eignen sich Stromkabel, Akkus oder Netzwerkkabel. Achten Sie bei der Installation unbedingt darauf, dass Sie keine Persönlichkeitsrechte verletzen. Im Zweifel ist es besser, einen Fachmann wie Einbruchschutz Jünger zu kontaktieren, der nicht nur die aktuelle Rechtslage kennt, sondern auch je nach Ihren Bedürfnissen die passenden Geräte für Sie auswählt.

Erstklassige Verarbeitung und ständige Weiterentwicklung der Videoüberwachungs-Technik

Die Technologie im Bereich der Videoüberwachung ist mittlerweile so ausgereift, dass sie immer mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Das gilt für allem für die IP Technik. Benötigen Sie hochauflösende Bilder oder Videos oder ist eine Bildvergrößerung mittels Zoom notwendig, werden Sie an der IP Technik nicht vorbeikommen. Sie sollten jedoch auch bedenken, dass mit einer erhöhten Auflösung Ihrer Videoüberwachungskamera auch der Speicherbedarf des Aufzeichnungsgeräts steigt.

Beratung durch den Fachmann hilft bei der Auswahl

Im Idealfall lassen Sie sich von einem Fachmann wie Einbruchschutz Jünger beraten, der gemeinsam mit Ihnen eine detaillierte Bedarfsanalyse durchführen kann. Videoüberwachung von Einbruchschutz Jünger ermöglicht die rasche Lokalisierung von Bedrohungen, um Einzelpersonen und Besitztümer bestmöglich zu schützen. Detaillierte Aufzeichnungen können die Aufklärung eines Deliktes, sollte es denn dazu kommen, merklich verbessern. Unser breit gefächertes Portfolio an Komponenten garantiert Ihnen die bestmögliche Videolösung für Ihre individuellen Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen. Ob analoge Videotechnik oder IP Videoüberwachung: Wir bieten Ihnen ein in seiner Breite und Tiefe einmaliges Portfolio, aus dem sie sich die Produktlösung, die perfekt zu Ihnen passt, auswählen können. Erstklassige Verarbeitung und ständige Weiterentwicklung gewährleisten Ihre Sicherheit – und das für jedes Budget und in jedem Bereich.

Sichere, nachhaltige und wirkungsvolle Sicherheitslösungen

Die Produktlösungen, mit denen wir arbeiten, vereinen allesamt ausgezeichnete Bildqualität und einzigartige Bedienungsfreundlichkeit, um für mehr Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden zu sorgen. Auch in Tankstellen, Industriehöfen oder Ladengeschäften bieten wir Ihnen einen Einbruchschutz, der seinesgleichen sucht. Alle Produkte, die wir verwenden, um Ihr Zuhause sicherer zu machen, sind intuitiv zu bedienen und lassen sich rasch auf den Zweck ausrichten, für den sie gedacht sind: Ihr Leben sicherer, einfacher und komfortabler zu machen. Somit bilden sie die optimale Ergänzung zum mechanischen Einbruchschutz in Form von Zusatzsicherungen und Splitterschutzfolien für Türen und Fenster. Mit Hilfe innovativer Apps und moderner Softwarelösungen können Sie via PC, Tablet oder Smartphone live auf Ihre Kamerafunktion zugreifen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre eigenen vier Wände sicher, nachhaltig und wirkungsvoll gegen potenzielle und tatsächliche Einbrecher schützen: Bei uns erhalten Sie eine kompetente Beratung und fachgerechte Montage von Sicherheitslösungen aus nur einer Hand. Als Sicherheits-Experten beraten wir Sie unverbindlich und herstellerunabhängig über die Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor Dieben und Einbrechern zu schützen. Bei uns können Sie sich darauf verlassen, ein faires Festpreisangebot mit allen Leistungen zu erhalten – ohne versteckte Kosten oder zusätzliche Verpflichtungen.

Wenden Sie sich daher am besten noch heute an Einbruchschutz Jünger – Ihren Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Videoüberwachung Frankfurt!

Einsatz unsichtbarer Splitterschutzfolien für Sicherheit und Einbruchschutz

Einsatz unsichtbarer Splitterschutzfolien für Sicherheit und Einbruchschutz

Einbrüche in Gewerbeobjekte und Privatwohnungen sind in aller Regel die Taten von Beschaffungskriminellen. Denn zur Finanzierung ihres Privatlebens stehen sie nicht selten unter großem Druck, an Bargeld oder Wertsachen zu gelangen. So nehmen sie jede sich ihnen bietende Gelegenheit wahr: Das Eindringen in private Häuser oder fremde Wohnungen durch ein Fenster oder die Kellertür gehört im Täterkreis zum Alltag. Besonders in den vergangenen Jahren sind mehr und mehr auch ganze Einbrecherbanden für Einbrüche verantwortlich geworden. Professionell, gut organisiert und erfahren, fallen sie in ganze Wohnbezirke ein, wo sie die Häuser durchkämmen. Bei ihrer Arbeit sind die Einbrecher nicht zimperlich:

So ist auch das Einschlagen von Fensterscheiben für sie kein Problem.

Die Polizei ist ihnen gegenüber machtlos, denn wenn sie am Tatort erscheinen, sind die Täter längst über alle Berge. Für die Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden sollten Sie daher idealerweise bereits im Vorfeld selbst aktiv werden: Die Beschichtung Ihrer Fensterscheiben mit Einbruchschutzfolie bietet Ihnen deutlich mehr Schutz, als sich nur auf die Hilfe der Polizei zu verlassen. Schließlich ist Fensterglas spröde – da reicht schon ein harter Gegenstand, um das Material zu Bruch zu bringen.

Zum Einschlagen einer Fensterscheibe reicht schon ein Stein oder ein Hammer.

Durch die nachträgliche Beschichtung von Fensterscheiben mit Einbruchschutzfolie erschweren Sie Tätern den Einbruch. Einbruchhemmende Folie wird von innen auf die Fensterscheibe nass verklebt. Eine geprüfte und zertifizierte Splitterschutzfolie muss in der Belastungsprüfung dreifach einer 4,11 Kilogramm schweren Eisenkugel standhalten.

Dick und reißfest

Türen und Fenster sind der wohl einfachste Weg für Diebe und Einbrecher, in ein Haus zu gelangen und es auszurauben. Tatsächlich erfolgt der Großteil der Einbrüche auf genau diese Art und Weise. Besonders anfällig sind der Keller sowie das Erdgeschoss – doch auch im ersten und zweiten Stockwerk wird gerne über Fenster eingebrochen.

Das Problem: Herkömmliche Fenster lassen sich relativ mühelos und geräuscharm aufhebeln, sofern man über das richtige Werkzeug verfügt.

Noch einfacher ist es, die Fensterscheibe mit Hilfe eines spitzen Gegenstands wie beispielsweise eines Hammers einzuschlagen. Erfahrene Einbrecher sind sogar in der Lage, Fensterscheiben so einzuschlagen, dass nicht die gesamte Scheibe splittert – der Einbruch geht also vergleichsweise leise vonstatten, so dass nicht notwendigerweise jemand den Einschlag der Scheibe mitbekommt. So können Diebe innerhalb nur weniger Minuten in ein Haus eindringen. Für dieses Szenario wurde Splitterschutzfolie erfunden: Die einbruchhemmende Folie wird unsichtbar auf der Innenseite Ihrer Fensterscheiben angebracht. Schlägt ein Einbrecher ein Fenster ein, kleben die Scherben fest aneinander, so dass sie sich nicht einzeln herauslösen lassen. Im besten Fall wird der Einbrecher so nervös, dass er das Weite sucht.

Als Splitterschutz und zur Durchwurfhemmung

Eine Fensterfolie Einbruch ist dick und reißfest. Von außen nicht sichtbar, bewirkt sie, dass die Glasscherben fest zusammenhalten, sofern die Fensterscheibe durch einen potenziellen Dieb eingeschlagen wird. Theoretisch ist es zwar möglich, die Glasscherben mit Hilfe von entsprechendem Werkzeug, so beispielsweise einer Zange, zu lösen – dies erfordert jedoch sehr viel mehr Mühe und Zeit, als die meisten Einbrecher haben.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die meisten Einbruchsversuche nach ungefähr fünf Minuten abgebrochen werden, wenn sie nicht zum Erfolg führen.

Splitterschutzfolie ist also, das lässt sich ohne jeden Zweifel festhalten, ein wirksames Schutzutensil, das Einbrüche verhindern kann. Sie dient sowohl als Splitterschutz als auch zur Durchwurfhemmung. Darüber hinaus sichert sie das Fensterglas gegen Stöße, Druck und Schläge. Weil die Glassplitter durch die Schutzfolie gebunden werden, können Sie sich nicht daran verletzen. Aufgrund ihrer Zusammensetzung aus einer bis hin zu mehreren Polyesterschichten ist die Fensterfolie Einbruch widerstandsfähig und alterungsbeständig. Einbruchschutz Jünger bietet einen Montageservice für Einbruchschutzfolie durch Fachpersonal, der sich sehen lassen kann. Im Falle eines Glasbruches binden unsere Schutzfolien die entstehenden Splitter und halten das beschädigte Glas zusammen.

Gegen Stöße, Druck und Schläge

Sichernde Fensterfolie ist in aller Regel transparent und mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmbar. Sie ermöglicht also die ungestörte Sicht. Die Lichtdurchlässigkeit liegt bei 90 Prozent. Die Schutzfolie wird – wie bereits erwähnt – von innen auf der Glasfläche angebracht. Glasschäden durch thermische Spannungen sind so gut wie ausgeschlossen. Die Montage von sichernder Fensterfolie empfiehlt sich überall dort, wo die Gefahr von Einbrüchen besonders groß ist – so beispielsweise an Gewerbeobjekten oder Eigenheimen. Die Schutzfolie verhindert effektiv das schnelle Eindringen durch Unbefugte – und bildet somit die ideale Grundlage gegen Einbruch. Im öffentlichen Bereich dient Einbruchschutzfolie dem Schutz von Gebäuden, die einer besonderen Bedrohung ausgesetzt sind, so beispielsweise den Schaufenstern von Boutiquen, Kiosken, von Juwelieren oder Uhrengeschäften. Ebenfalls gesichert werden die Glasflächen von Türen oder Fenstern von Ämtern, Konsulaten und Botschaften. Die sichernden Fensterfolien eignen sich sogar für große Glasfassaden von Flughäfen, Bürogebäuden und Produktionshallen. Ihre hohe Standfestigkeit widersteht sogar Feuer. Durch die erzeugte Stärke und den verwendeten Acrylatklebern ergibt sich eine Sicherheit, die bis dato unerreicht ist. Der Acrylatkleber gewährleistet, dass die Glassplitter bei Glasbruch gebunden werden. Zudem schützt die hohe Haftkraft des Klebers vor Sachschäden und Verletzungen durch Splitter.

Schutz vor Sabotage, Einbruch und Vandalismus

Die Anbringung von Schutzfolie ist eine der effektivsten und kostengünstigsten Möglichkeiten gegenüber dem Einbau neuer Fenster, Eigenheime oder Gewerbeobjekte vor Einbrüchen zu schützen. Einbruchschutz Jünger versorgt Sie mit Schutzfolie, die jeder Glasfläche eine zweite, transparente Schutzschicht verleiht. Dadurch wird das Glas stabilisiert und gegen Stöße, Druck und Schlagangriffe geschützt. Kommt es zu einer Attacke auf die Glasfläche, sorgt der verwendete Kleber dafür, dass die Glasfläche zusammengehalten wird. Im Gegensatz zu normalem Fensterglas, das keinerlei Angriffs- oder Einbruchsschutz bietet, stellen unsere Sicherheitsfolien eine sowohl technisch als auch wirtschaftlich ideale Lösung dar, um Ihr Zuhause vor Dieben zu schützen.

Der Vorteil: Anders als Panzerglas können Splitterschutzfolien auch nachträglich auf die bestehende Verglasung installiert werden, um normales Einfach- oder Isolierglas so in Verbundsicherheitsglas umzuwandeln.

Mit unserer Schutzfolie aufgerüstete Fenster bieten wirksamen und zuverlässigen Schutz vor Sabotage, Einbruch und Vandalismus. Bei Einbruchsversuchen bieten sie wertvolle und entscheidende Widerstandszeiten. Weil sie sich auf alle vorhandenen Glasflächen installieren lassen, vermeiden sie größere Baumaßnahmen und die damit verbundenen Kosten.

Sowohl technisch als auch wirtschaftlich ideal

Einbruchschutz Jünger garantiert Ihnen, dass die Qualität der verwendeten Fensterfolien immer auf höchstem Niveau ist – schließlich werden sie ständig weiterentwickelt und im Rahmen von Qualitätstests auf ihre Funktionalität überprüft. Wir arbeiten mit den höchsten Ansprüchen an Qualität: Aus diesem Grund verarbeiten wir all unsere einbruchhemmenden Folien immer mit einer Randanbindung an den Fensterrahmen. Die Schutzfolie wird entweder bis unter die vorhandenen Glashalteleisten verlegt oder mit einer Silikonfuge zum Rahmen versiegelt. Dieses Vorgehen ist unbedingt notwendig, um zu gewährleisten, dass sich die Schutzfolie bei einem Einbruchsversuch nicht komplett löst und sich beim Putzen nichts im Randbereich löst. Außerdem kann dank dieses Arbeitsschritts keine Oxidation entstehen, so dass Sie sich jahrelang über ein perfektes Ergebnis freuen können.

Leider verzichten viele Mitbewerber auf dieses Vorgehen, um ein möglichst preisgünstiges Angebot abgeben zu können.

Wir empfehlen Ihnen aus diesem Grund, eine geprüfte und entsprechende hohe Qualität ausschließlich von einem Fachmann wie Einbruchschutz Jünger verkleben zu lassen. Sobald Sie sich mit uns in Verbindung gesetzt haben, vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen vor Ort, um Ihren Bedarf ermitteln zu können. Im Rahmen dieses Termins entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, welche Schutzfolie für Sie in Frage kommt. Zu unseren Leistungen gehört auch die Reinigung der Scheiben unmittelbar vor der Beschichtung, die bereits erwähnte Randanbringung an den Rahmen sowie die Endreinigung des Arbeitsbereichs. Je nach Sicherheitsbedarf und Gefährdungspotenzial verwenden wir sichernde Fensterfolie in einer Stärke ab 300 µm, die nass auf der Innenseite der Scheibe verklebt wird. Zugelassen nach DIN EN356, entsprechen diese Schutzfolien den höchsten technischen Qualitätseigenschaften. Denn nur diese Eigenschaften verleihen Ihnen ein wirklich sicheres, rundum gutes Gefühl in Ihren eigenen vier Wänden. Wir bieten Lösungen, mit denen Fenster gesichert werden können, ohne diese anzubohren und damit zu beschädigen.

Gerne beraten und planen wir mit Ihnen, um Ihr Zuhause vor Einbrüchen zu schützen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Webseite zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen